In der Klasse

Wenn Sie nach Absprache mit der betroffenen Familie die Klasse informieren möchten, bietet es sich an, das Thema Krebs zu vertiefen.Leider gibt es immer noch sehr viele falsche Informationen über Krebs, wie zum Beispiel dass er ansteckend ist. Unsicherheiten breiten sich schnell in der Klasse aus. Am besten bauen Sie diese durch offene und ehrliche Informationen über die Krankheit und ihre Behandlungen ab. Nutzen Sie dazu die zusammengetragenen Informationen und Unterrichtsmaterialien unter Allgemein: Links und Literatur zu Krebs. Wichtig ist für die Schüler insbesondere, dass niemand Schuld an Krebs hat und Krebs nicht ansteckend ist. Sie können ganz normal, wie immer, miteinander spielen, sprechen und sich anfassen.

Hier ein paar Fragen und Irrtümer zu Krebs:

  • Krebs ist ansteckend
  • Ich bin Schuld dass Mama/Papa Krebs hat
  • Stress löst Krebs aus
  • Verletzungen können später zu Krebs führen
  • Der Büstenhalter verursacht Krebs
  • Wer Krebs hat muss sterben
  • Krebs wird vererbt
  • Krebs ist sehr häufig bei Kinder
  • Wenn ich mich genug anstrenge, keine Sorgen bereite und helfe, geht der Krebs bei Mama/Papa wieder weg
  • Über Krebs soll man nicht sprechen

Einige Antworten finden Sie zum Beispiel im Magazin Inside der Krebs Foundation Luxemburg. (Weitere interessante Ausgaben des Magazins finden Sie auf auf der Webseite www.cancer.lu/publications/den-insider)