ERLEBEN & AUSPROBIEREN

Hier sind alle unsere Übungen und Vorlagen zum Ausdrucken zum Thema GEFÜHLE zusammengestellt.

Achtsamkeitsübungen hören

Lasse die Gedanken vorbeiziehen.

Benutze den Atmen als Anker und Beruhigung in belastenden Situationen.

Lerne, im Hier und Jetzt zu bleiben.

Vorlagen zum Ausdrucken

Deine Gefühle wahrzunehmen ist der erste Schritt. Spürst du deine Gefühle auch im Körper? Danach kannst du entscheiden, ob du etwas an der Situation verändern möchtest oder ob deine Gefühle gerade gut sind so wie sie sind. Auch negative Gefühle können manchmal in Ordnung sein. Beschreib dein eigenes "Gefühls-Profil" (PDF).

Ein erster Schritt an Stresssituationen etwas zu verändern ist, die Situation zu beschreiben. Notiere auf der Vorlage SITUATIONEN BESCHREIBEN, was du in der Situation gefühlt, gedacht und wie du dich verhalten hast. 

Hier sind 2 Beispiele: 

Stresssituationen gehören zum Leben dazu. Trotzdem kannst du dir überlegen, was du tun könntest, um solche Situationen gar nicht erst entstehen zu lassen, oder wie du deinen Stress verringern kannst.

Lies was Jan macht und erarbeite dir dann deine eigenen Strategien.  Drucke dir dazu die Vorlage STRESS VERRINGERN aus.

Jan: Ich sitze in meinem Zimmer und bin gerade mit meinen Hausaufgaben fertig geworden, als mein Handy klingelt. Meine Freunde wollen ins Kino gehen, sofort stimme ich zu. Während ich meine Tasche packe, kommt meine Mutter ins Zimmer und fragt weinerlich: „Wo gehst du jetzt schon wieder hin? Kannst du nicht mal zu Hause bleiben und mir im Haushalt helfen? Ich fühle mich zu schwach.“ Darauf antworte ich: „Ich kann machen, was ich will.“ Das macht die Mutter wütend und es kommt zum Streit.

 Verändere etwas an der Situation

 Übernimm die Regie in deinem Kopfkino: Verändere Gedanken

 Schaffe positive Erlebnisse

 

Mehr Infos findest du auf der Vorlage oder unter der Rubrik Stress verringern.

Notiere deine wichtigen Notfallkontakte auf der PDF-Vorlage Notfallkoffer und platziere die Übersicht griffbereit.