Wie sage ich's den Anderen?

Manchmal möchte man auch lieber einfach gewisse Fragen und Gedanken jemandem anderen anvertrauen als den Eltern. Das ist völlig in Ordnung! Deshalb überlege dir, wer deine Vertrauenspersonen sind und du über die Krebs deiner Mutter / deines Vater informieren möchtest. Auch ist es wichtig, dass du dir Gedanken machst, wie du in der Schule / in der Ausbildung mit den Informationen umgehen möchtest. Du musst nicht alle informieren.

Tipps:

  • Du bestimmst, was du wem sagen möchtest
  • Überlege dir, wer deine Vertrauensperson ist. Welcher Freund/Freundin oder welche Bekannte kommt in Frage? Mit wem würdest du gerne über deine Gefühle und Gedanken sprechen?
  • Überlege dir wann und von wem die Leute in der Schule/ in der Lehre über die Situation informiert werden. Du bestimmst, wie viele Informationen weitergegeben werden. 
  • Bespreche mit deinen Eltern, wer in deinem Freundeskreis von der Diagnose erfahren darf und wer für dich eine wichtige Vertrauensperson ist. Für deine Eltern ist es wichtig zu wissen, dass du eine Vertrauensperson ausserhalb der Familie hast und wer das ist.

Du kannst dir deine Vertrauenspersonen auf unserer vorbereiteten Liste zusammentragen. Drucke dir die Liste Aussenstehende Personen informieren (PDF) aus.

Tausche dich aus!

Die Cancerline der Krebsliga Schweiz ist ein Chat für Jugendliche. Dort kannst du mit Beraterinnen chatten, zum Beispiel wenn...

  • der Alltag zu viel wird
  • du von Krebs und all dem Drumherum nur "Bahnhof" verstehst
  • du keine Ahnung hast, was du jetzt eigentlich tun sollst.

Die Cancerline ist Montag bis Freitag 11-16 Uhr geöffnet.

Trage deine Notfallkontakte zusammen

Notiere auf der PDF-Vorlage Notfallkoffer deine wichtigen Vertrauenspersonen und Kontakte.